Covid-19: Neuigkeiten aus der Nähschule!

VonKerstin Schöneis

Covid-19: Neuigkeiten aus der Nähschule!

15.05.2020 | Thema: Nähkurse

Ab dem 19.05.2020 wird wieder genäht!

Gemäß Beschluss der Stadt Duisburg, ist es der Nähschule im Dellviertel nun auch wieder möglich Nähkurse stattfinden zu lassen. Eine lange Zeit des Wartens hat somit ein Ende! Selbstredend geht nicht einfach die Tür auf und alles ist beim Alten. Bitte beachtet deshalb folgende Hinweise und Regeln:

Für den Rest des Monat Mai wird die Kursteilnehmerzahl auf 3 Teilnehmer begrenzt. Ab Juni starten wir dann wieder mit 4 Teilnehmern durch.

Bitte beachtet für die Teilnahme am Nähkurs unbedingt folgende Hygienevorschriften:

  • Maskenpflicht (jeder Teilnehmer bringt bitte seine eigene Maske mit)
  • bitte benutzt je nach Bedarf die zur Verfügung gestellten Hygieneartikel
  • jeder Kursteilnehmer hat sich in eine Anwesenheitsliste einzutragen
  • Nähmaschinen werden nach jedem Kurs desinfiziert
  • für Getränke müsst ihr bis auf Weiteres bitte selber sorgen, da der Ausschank durch die Nähschule ist aktuell nicht möglich ist

22.04.2020 | Thema: Maskenpflicht

Ab dem 27.04.2020 gilt nun auch die Maskenpflicht für den ÖPNV und den Einzelhandel in NRW. Die Nähschule erreichen z.Zt. ungezählte Anfragen via Mail und die sozialen Netzwerke, ob Masken verkauft werden, oder ob ich nicht für diese oder jene Institution Masken nähen könnte. In der Nähschule im Dellviertel sind keine weiteren Kapazitäten für die Herstellung von Masken vorhanden. Von daher bitte ich von weiteren Anfragen diesbezüglich abzusehen.

19.04.2020 | Thema: Lockerung der Auflagen

Ab Dienstag, den 21.04.2020 öffnen sich die Türen der Nähschule wieder für den Kundenverkehr. Da die Nähschule nicht die 800 Quadratmeter Maximalfläche überschreitet, kann das Ladenlokal wieder genutzt werden. Somit habt ihr ab sofort wieder die Möglichkeit Nähsets, Accessoires und viele andere Zutaten für eurer Nähprojekt zu Hause zu erwerben.

Gemäß der Auflagen des Landes NRW gilt es aber einige wichtige Dinge zu beachten. Dazu gehören u.a.:

  • Bitte betretet das Ladenlokal nur einzeln – auch Kinder zählen als Einzelperson. 
  • Haltet bei evtl. Wartezeiten einen Mindestabstand von 1,5 m ein vor dem Ladenlokal ein.
  • Bitte nutzt die bereitgestellten Hygieneartikel beim Betreten der Nähschule.
  • Bei Erkältungsanzeichen, egal in welcher Form, ist der Zutritt zum Ladenlokal nicht gestattet.
  • Haltet euch bitte nur solange wie unbedingt erforderlich in der Nähschule auf.

Zur „Wiedereröffnung“ gibt es zudem ein besonderes Angebot für euch: Auf meine Nähsets (ausgenommen „Leseknochen“) gibt es ab Dienstag 50% Rabatt!

WICHTIG! Nähkurse können zur Zeit noch nicht stattfinden. Grund: Zwar dürfen Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe ihrer Arbeit nachgehen, dies aber nur unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen. Beim Arbeiten, z.B. am Zuschneidetisch oder bei Hilfestellungen an den Nähmaschinen, kann dem geforderten Mindestabstand nicht genüge getan werden. Aber auch hier können wir hoffentlich bald eine Lockerung für die Arbeit in Kleingruppen erwarten.

18.03.2020 | Thema: Aktueller Status

Nichts ist aktuell noch so, wie es einmal war. Von jetzt auf gleich werden die meisten von uns vor die wohl größten Herausforderungen ihres bisherigen Lebens gestellt. Selbstredend ist auch die Nähschule im Dellviertel, wie auch viele anderen Dienstleister und Angestellten vom Gewerbe #Shutdown betroffen. Die Vermeidung von sozialen Kontakten reißt eine große Lücke in unser aller Leben, mit der wir zunächst alle lernen müssen umzugehen. Eine zeitlich nicht näher definierbare Mammutaufgabe, die es von uns allen zu bewältigen gilt. Infektion, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, Isolation und Solidarität sind die Schlagwörter, die unser Leben in den nächsten Monaten beeinflussen und für die Zukunft prägen werden. Was all die politischen Statements und Durchhalteparolen am Ende wirklich wert sind, wird sich erst noch zeigen. Auch ob Hilfen, die der Staat offenherzig zusagt, gar herausschreit, um die Stimmung nicht ganz kippen zu lassen, dann auch im versprochenen Rahmen und zeitnah den Weg zu denen finden, die die Hilfe benötigen, muss ebenfalls erst einmal bewiesen werden.

Fakt ist aktuell: die Nähschule muss gemäß behördlicher Anordnung bis auf weiteres geschlossen bleiben. An dieser Stelle schon einmal ein großes Dankeschön an die, die mir ihren besten Wünsche haben zukommen lassen, es hat mich sehr gerührt – dies gebe ich gerne zurück und wünsche auch euch und euren Liebsten alles Gute.

Ihr werdet hier über den stets aktuellen Status auf dem Laufenden gehalten und wir alle hoffen, dass wir in Kürze wieder gemeinsam den Faden in die Nadel einfädeln dürfen!

Über den Autor

Kerstin Schöneis administrator