Wie eure Nähschule betroffen ist.

VonKerstin Schöneis

Wie eure Nähschule betroffen ist.

18.03.2020 | Aktueller Status in der Nähschule

Nichts ist aktuell noch so, wie es einmal war. Von jetzt auf gleich werden die meisten von uns vor die wohl größten Herausforderungen ihres bisherigen Lebens gestellt. Selbstredend ist auch die Nähschule im Dellviertel, wie auch viele anderen Dienstleister und Angestellten vom Gewerbe #Shutdown betroffen. Die Vermeidung von sozialen Kontakten reißt eine große Lücke in unser aller Leben, mit der wir zunächst alle lernen müssen umzugehen. Eine zeitlich nicht näher definierbare Mammutaufgabe, die es von uns allen zu bewältigen gilt. Infektion, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, Isolation und Solidarität sind die Schlagwörter, die unser Leben in den nächsten Monaten beeinflussen und für die Zukunft prägen werden. Was all die politischen Statements und Durchhalteparolen am Ende wirklich wert sind, wird sich erst noch zeigen. Auch ob Hilfen, die der Staat offenherzig zusagt, gar herausschreit, um die Stimmung nicht ganz kippen zu lassen, dann auch im versprochenen Rahmen und zeitnah den Weg zu denen finden, die die Hilfe benötigen, muss ebenfalls erst einmal bewiesen werden.

Fakt ist aktuell: die Nähschule muss gemäß behördlicher Anordnung bis auf weiteres geschlossen bleiben. An dieser Stelle schon einmal ein großes Dankeschön an die, die mir ihren besten Wünsche haben zukommen lassen, es hat mich sehr gerührt – dies gebe ich gerne zurück und wünsche auch euch und euren Liebsten alles Gute.

Ihr werdet hier über den stets aktuellen Status auf dem Laufenden gehalten und wir alle hoffen, dass wir in Kürze wieder gemeinsam den Faden in die Nadel einfädeln dürfen!

Über den Autor

Kerstin Schöneis administrator